Fineo Hybrid: „High-End“ für den nachhaltigen Neubau

Fineo auf der FENSTERBAU FRONTALE (Halle 7A-525)

FINEO, die Vakuumglas-Marke aus dem Hause AGC Glass Europe, stellt ihre Hybridverglasungen ins Zentrum ihres Messeauftrittes auf der FENSTERBAU FRONTALE (Nürnberg, 19.-22. März) in Halle 7A-525. „Fineo Hybrid“, die maßgeschneiderten Isoliergläser mit integrierter Vakuumglas-Unit, dämmen mit einem Ug-Wert von unter 0,5 W/(m2K) sogar besser als kryptongefüllte Dreifach-Isoliergläser, sind aber mit Aufbauten ab 22 Millimeter Dicke deutlich filigraner und bieten von Haus aus einen Schallschutz von Rw = 38 dB. Aufgrund ihres filigranen Designs und der energetischen Vorteile erhielt Fineo bereits 2019 den belgischen Umweltpreis in der Kategorie „Nachhaltige Energie“ und wurde 2023 von der Society of façade zum britischen Produkt des Jahres gekürt. Für den nachhaltigen Fenster- und Neubau stellt Fineo Hybrid einen wichtigen technologischen Schritt vorwärts dar, denn filigranere Fenster und Fassaden sparen Ressourcen und erzielen mit Fineo Spitzenwerte bei Tageslichttransmission, Wärmedämmung und Schallschutz.

Illustration
Bildquelle: Fineo

Der Aufbau von Fineo Hybrid gleicht dem eines herkömmlichen Zweifach-Isolierglases, die technischen Werte in puncto Wärme- und Schalldämmung sind durch die Vakuumglas-Technologie allerdings deutlich effektiver.

Für den energieoptimierten und nachhaltigen Neubau im Sinne des europäischen Green Deals braucht es insbesondere in Zeiten hoher Energiekosten intelligente Lösungen in Bezug auf Design und Funktion. Bauprodukte sollen Ressourcen schonen, bautechnische Fortschritte ermöglichen und für eine optimale Energiebilanz sorgen. Genau für diese Anforderungen wurde Fineo Hybrid entwickelt, das einen Hybrid aus bewährter Isolierglastechnologie und Vakuumglastechnologie darstellt. So können bewährte Rahmen und Profile jeden Materials beim Fensterbau mit den energetischen Vorteilen der Vakuumglastechnologie kombiniert werden, ob für den Neubau oder die Modernisierung bestehender Fenster durch den nachhaltigen Glastausch.

Technologiesprung für Neubau und Projektgeschäft

Illustration
Bildquelle: Koen Muton Photographer

Fineo Hybrid im Brüsseler Projekt „Belnine“.

Aufgrund des technischen Vorsprungs der Hybrid-Technologie werden die innovativen Vakuumverglasungen immer häufiger auch im Neubau und Projektgeschäft eingesetzt. So zum Beispiel im Projekt „Belnine“ (Brüssel, Belgien), für das neben höchster Wärmedämmung und einer maximalen Tageslichttransmission auch besonders hoher Schallschutz gefordert war, denn das Gebäude liegt an einer Hauptverkehrsader. Fineo Hybrid erfüllte als einziges Produkt alle gestellten Anforderungen und durch die geringe Dicke des Isolierglases konnte die Fassade filigraner ausfallen, zugunsten einer höheren Tageslichttransmission und eines Raumgewinns im Inneren des Gebäudes.

Die für das mit „Cradle to Cradle silber“ ausgezeichnete Fineo verwendeten Materialien sind umweltfreundlich, bleifrei und zu 100 Prozent recycelbar. Das als einziges Produkt seiner Gattung in Europe (Belgien) produzierte Vakuumglas ist im Rahmen des europäischen EOTA-Programms zugelassen, erhielt die National Technical Approval (ATG) in Belgien und die „Avis Technique“ in Frankreich. Auf die im Aufbau integrierte monolithische Fineo-Unit gewährt AGC Glass Europe jetzt sogar eine Garantie von 20 Jahren.


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Fineo Hybrid: „High-End“ für den nachhaltigen Neubau
erhalten Sie beim Anbieter
2024-03-13
Fineo - Renowindow
Rue de Wavre 27/4
BE - 1301 Bierges
Agentur:
Marc Everling Nachhaltige Kommunikation
Heinrichstraße 40
38106 Braunschweig

Zurück