Virtuelle Einblicke in das Nationalparkzentrum Ruhestein

"EINE SPUR WILDER" - Virtueller Rundgang durch das Nationalparkzentrum Ruhestein

Gemeinsam mit dem renommierten Architekturbüro STURM UND WARTZECK ARCHITEKTEN und dem Ingenieurbüro schlaich bergermann partner sbp gewährte die LTS Licht & Leuchten GmbH exklusive Einblicke in die Herausforderungen beim Bau des beeindruckenden Zentrums.

Die LTS Licht & Leuchten GmbH präsentiert LTS Lichtkanal

Emre Onur, Chefredakteur der deutschen bauzeitung db, eröffnete die Veranstaltung und leitete zu einer atmosphärischen Filmeinspielung zum Bauprojekt Nationalparkzentrum Ruhestein über. Dipl.-Ing. Jörg Sturm, Gründer von STURM UND WARTZECK ARCHITEKTEN, präsentierte die architektonischen Aspekte des Projekts, gefolgt von einer informativen Darstellung der Tragwerksplanung durch Dipl. Ing. Michael Werwigk, Managing Director von schlaich bergermann partner. Bei der Vorstellung der LTS Licht & Leuchten GmbH lag der Fokus auf der Produktpräsentation des LTS Lichtkanals und seinen unzähligen Möglichkeiten im Einsatz. Diese anschauliche Vorstellung wurde präsentiert von Viola Kressmann, LTS Lighting Designer, und Ralf Tzschentke, LTS Head of Sales.

Illustration
Bildquelle: Henrik Schipper

Ein Schaufenster in der wilden Natur des Schwarzwalds. Acht langgestreckte Gebäuderiegel mit 3200 Quadratmeter Nutzfläche, 500 LKW Ladungen Beton, 300 Tonnen Stahl, 630.000 Schindeln, 4 Millionen Nägel, 150.000 Schraubverbindungen, 1500 Kubikmeter heimisches Massivholz = ergeben 1000 Quadratmeter Dauerausstellung, Besucherinformation und Museumsshop.

LTS Licht & Leuchten trug maßgeblich zur Umsetzung des architektonischen Lichtkonzepts bei. Die LTS Lichtlinien fügen sich harmonisch in alle Räumlichkeiten des Besucherzentrums ein und betonen die futuristischen Gebäuderiegel. Dabei wird die moderne Architektur gekonnt in Szene gesetzt. Das nachhaltige Konzept des Nationalparkzentrums, das unter anderem regenerative Baustoffe, eine Passivhausqualität der Gebäudehülle und innovative Technik umfasst, wurde durch die Unterstützung von LTS Licht & Leuchten weiter verstärkt. Die energieeffizienten und langlebigen Leuchten tragen dazu bei, den CO2-Ausstoß zu reduzieren und passen nahtlos zu den nachhaltigen Prinzipien des Projekts.

Die digitale Veranstaltung bot den Teilnehmern die Möglichkeit, an einem virtuellen Rundgang teilzunehmen und die einzigartige Symbiose von Natur und moderner Architektur im Nationalparkzentrum Ruhestein zu erleben. Eine Fragerunde ermöglichte den Teilnehmern den direkten Austausch mit den Referenten. Eine bereichernde Diskussion schloss sich der Projektvorstellung an, bei der maßgebliche Beteiligte die Herausforderungen und Erfolge des Bauprozesses besprachen.

Illustration
Bildquelle: Henrik Schipper

Das Nationalparkzentrum Ruhestein fügt sich harmonisch in die natürlich gewachsenen Baumbestände ein. Ein Bauwerk, dass den wilden Jahreszeiten und den rauen Witterungen des Schwarzwaldes und vor allem den besonderen Wetterbedingungen am Ruhestein, Stand halten muss.

Das Nationalparkzentrum Ruhestein wurde von 2015 bis 2021 errichtet und dient als zentrale Anlaufstelle mit Schwerpunkt Umweltbildung. Die Architektur, inspiriert von der Struktur des heimischen Urwalds, spiegelt sich auch im Innenraum wider, der auf einer Gesamtnutzfläche von 3200 Quadratmetern ein besonderes Ambiente bietet. Das Nationalparkzentrum Ruhestein, auf 915 Meter Höhe gelegen, beeindruckt durch seine spektakuläre Architektur, die sich harmonisch in die natürliche Umgebung des Schwarzwaldes einfügt. Die Gebäudestruktur erinnert an aufeinandergestapelte Baumstämme und setzt mit einem schrägen Aussichtsturm und einem quer verlaufenden Skywalk architektonische Akzente. Mit einer beeindruckenden Baukostenbilanz von 35,5 Millionen Euro und einer Gesamtnutzfläche von 3200 Quadratmetern steht das Nationalparkzentrum Ruhestein als architektonisches Meisterwerk, das die Verbindung von Natur und moderner Baukunst auf einzigartige Weise verkörpert.

Als wichtiger Eckpunkt der Nachhaltigkeitszertifizierung steht neben dem hohen Anteil an regenerativen Baustoffen und der Gebäudehülle in Passivhausqualität auch das innovative Technikkonzept. LTS unterstützt mit seinen nachhaltigen, langlebigen und energiesparenden Leuchten dieses Nachhaltigkeitskonzept. Durch den niedrigen Stromverbrauch und die lange Lebensdauer senken sich die Betriebskosten und der damit verbundene CO2 Ausstoß. Unter anderem sind die LTS Leuchten durch ihre Materialreduktion ressourcenschonende Strahler.

Neben den Einsparungen an Rohstoffen forscht LTS kontinuierlich an der Entwicklung innovativer, nachhaltiger Komponenten und Bauteile. Daher sind die LTS Qualitätsprodukte aus Tettnang am Bodensee auch so stimmig für dieses Projekt.

Illustration
Bildquelle: Henrik Schipper

Lichtblicke inmitten der Baumwipfel des Schwarzwaldes. Die Wucht der Diagonalen ist über Stockwerke hinweg spürbar. Die Baukosten betrugen rund 35,5 Millionen Euro.

Die LTS Licht & Leuchten GmbH freut sich über die erfolgreiche Teilnahme an der digitalen Veranstaltung und bedankt sich herzlich für das Interesse und die rege Diskussion aller Beteiligten. Für weitere Informationen über LTS Licht & Leuchten, die Produktvielfalt und den Beitrag zum Nationalparkzentrum Ruhestein besuchen Sie bitte unsere Website oder kontaktieren Sie uns direkt.


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Virtuelle Einblicke in das Nationalparkzentrum Ruhestein
erhalten Sie beim Anbieter
2024-02-08
Waldesch 24
88069 Tettnang

Zurück