Willkommen auf

Technologie-Medien

Fachmagazine für den schnellen Zugriff auf Informationen Ihrer Branche.

www.energie-loesungen.de

www.wasser-loesungen.de

www.sensorik-loesungen.de

www.bau-loesungen.de

www.plattform-zukunft.de

...oder starten Sie Ihre Lektüre gleich hier:

GLT-Anbindung der Friwa-Module

Fernüberwachungs- und Eingriffsmöglichkeiten sinnvoll

Bildquelle: PAW GmbH & Co. KG

Das Modbus-RTU-Modul bietet die datengesicherte Fernüberwachung in Echtzeit.

Alle Frischwasserstationen von PAW sind vollelektronisch geregelt. In den Geräten werden darüber hinaus zahlreiche Betriebsparameter erfasst. Über zusätzliche Module bietet PAW die Möglichkeit, die Frischwasserstationen an eine GLT anzuschließen oder eine Fernüberwachung durchzuführen. Bei dem FC3.10-Regler ist die RS485-Schnittstelle bereits integriert, daher erfolgt die Anbindung an die GLT ohne Zusatzhardware.

Vor allem in größeren Gebäuden wie Mehrfamilienhäusern, Büro- und Gewerbeimmobilien findet sich eine anspruchsvollere Gebäudeleittechnik, für die aufwendigere Fernüberwachungs- und Eingriffsmöglichkeiten sinnvoll sind. In diesem Umfeld kommen auch bevorzugt die größeren Frischwasserstationen von PAW zum Einsatz. Deren Funktion und Verbrauchsstatistiken wie Wärmemengen und Volumenströme lassen sich mit einem kontinuierlichen Monitoring erfassen.

Bildquelle: PAW GmbH & Co. KG

Beim Modul WiFi3.10 lassen sich die Optionen zur Überwachung und Parametrierung auch via Handy und Laptop umsetzen.

Mit dem Modbus-RTU-Modul MB3.10 (RS 485) stellt der Hamelner Hersteller ein Modbus-Modul als Schnittstelle zur Verfügung, das an der Kaskade (für bis zu vier Frischwassermodule) eingesetzt werden kann. Eine einzelne Frischwasserstation kann sogar ohne dieses Zusatzmodul in ein Modbus-RTU-Netzwerk eingebunden werden. LED-Indikatoren zeigen unmittelbar den Kommunikationsstatus. Das Modul erlaubt die Nutzung von ca. 2.000 Registern sowie die Kontrolle in Echtzeit bzw. Fernwartung und -überwachung. Die Möglichkeit, als Administrator die Lese- und Schreibzugriffe zu beschränken, verhindert mögliche Fehlprogrammierungen durch Unbefugte.

Mit dem WiFi3.10 bietet PAW ein Internet-Gateway-Modul an, das über WLAN eingebunden ist. Mit dem Handy oder Laptop können Daten über die eModul-Webplattform ausgelesen/parametriert werden. Die Sicherheitsfunktionen sind mit denen des MB3.10-Moduls vergleichbar. Zusätzlich zeigt die Webplattform Daten grafisch als Diagramme an und sendet E-Mail-Benachrichtigungen bei Fehlermeldungen.


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
GLT-Anbindung der Friwa-Module
erhalten Sie beim Anbieter
22.07.2022
PAW GmbH & Co. KG
Böcklerstraße 11
31789 Hameln
Agentur:
Waldecker PR - Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florinsmarkt 14
56068 Koblenz

Zurück