Willkommen auf

Technologie-Medien

Fachmagazine für den schnellen Zugriff auf Informationen Ihrer Branche.

www.energie-loesungen.de

www.wasser-loesungen.de

www.sensorik-loesungen.de

www.bau-loesungen.de

www.plattform-zukunft.de

...oder starten Sie Ihre Lektüre gleich hier:

Handelsblatt Energy Award 2021

HPS Home Power Solutions für Solar-Wasserstoff-Kraftwerk picea ausgezeichnet

  • picea ist die weltweit erste CO2-freie sowie netzunabhängige wasserstoffbasierte Stromversorgung im Eigenheim
  • Ein picea-System spart ca. 3 Tonnen CO2 pro Jahr und bindet so die CO2-Menge von 130 Fichten

Das Berliner Unternehmen HPS Home Power Solutions, Anbieter des weltweit ersten Solar-Wasserstoffkraftwerks fürs Eigenheim zur komplett unabhängigen und CO2-freien Stromnutzung, erhält für seinen Wasserstoff-Stromspeicher picea den Handelsblatt Energy Award des Jahres 2021 in der Kategorie Smart City. Die Auszeichnung wurde von einer hochkarätig besetzten Jury vergeben.

Auf der Basis von Solarenergie und Wasserstofftechnologie ermöglicht picea eine ganzjährig CO2-freie sowie unabhängige Stromversorgung. Im Segment Ein- und Zweifamilienhäuser bietet HPS das erste marktreife wasserstoffbasierte Speichersystem weltweit an. Das picea-System erreicht einen Gesamtnutzungsgrad von rund 90%. Im Vergleich zu verfügbaren Hausbatterien bietet die HPS-Lösung zudem eine mehr als 100-fache Speicherkapazität.

Zeyad Abul-Ella, Mitgründer und Geschäftsführer von HPS Home Power Solutions,

kommentiert: „Wir freuen uns außerordentlich über diese Auszeichnung, die die Entwicklung unseres picea-Systems zu einer marktreifen Lösung honoriert. HPS erschließt damit erstmals das Potential innovativer Wasserstofftechnologie für breite Kundengruppen im Eigenheim. Diese Entwicklung wird in der smarten Stadt der Zukunft unverzichtbar sein. Die Verleihung des Awards ist eine Anerkennung für die beträchtliche CO2-Vermeidung durch picea und eine Auszeichnung für eine innovative und weltweit wettbewerbsfähige Klimaschutz-Technologie aus Deutschland.“

„Ohne nachhaltige Energieerzeugung und -speicherung sowie smarte Netze sind Klimaschutzziele kaum erreichbar. Der Energy Award will die dafür nötigen Technologien fördern. Der Preisträger bietet für private Wohnimmobilien eine marktreife Lösung an. So können auch viele Privathaushalte einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.“ ergänzt Dr. Olaf Heil, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Karlsruhe, Vorstand der Energy Academy und Mitglied der Jury, die einmal jährlich den Energy Award vergibt. Die Handelsblatt Energy Awards zeichnen seit 2015 herausragende Projekte der Energiewirtschaft aus, die die Nutzung erneuerbarer Energien inklusive Speicherung und Verteilung vorantreiben. Sie werden jährlich in den Kategorien Industrie, Mobilität, Smart City und Start-up vergeben. In der Kategorie Smart City, in der HPS mit picea siegreich war, werden skalierbare Geschäftsmodelle mit hohem Innovationsgrad und Entwicklungspotenzial honoriert, deren Mehrwert in Digitalisierung, Vernetzung, Energie-Effizienz und Verringerung von CO2-Ausstoß liegt.


 
Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Handelsblatt Energy Award 2021
erhalten Sie beim Anbieter
22.02.2021
Carl-Scheele-Straße 16
12489 Berlin
Agentur:
MC Services AG
Bavariaring 26
80336 München

Zurück