Willkommen auf

Technologie-Medien

Fachmagazine für den schnellen Zugriff auf Informationen Ihrer Branche.

www.energie-loesungen.de

www.wasser-loesungen.de

www.sensorik-loesungen.de

www.bau-loesungen.de

www.plattform-zukunft.de

...oder starten Sie Ihre Lektüre gleich hier:

Hybrides Schüco Lüftungskonzept

Gesunde Raumluft in Schulen und Büroräumen

In der aktuellen Zeit ist regelmäßiges Lüften für ein gesundes Raumklima wichtiger denn je. Besonders in Schulen, Kindergärten und Büros halten sich viele Personen über lange Zeiträume in geschlossenen Räumen auf. Eine ausreichende Lüftung für den Abtransport von Aerosolen und die Reduzierung der CO2-Konzentration sind für ein sicheres und gesundes Klima somit essenziell. Um eine konstant hohe Luftqualität in geschlossenen Räumen zu ermöglichen, kombiniert Schüco zwei Systemlösungen zu einem hybriden Lüftungskonzept, das mechanische Lüftung mit Wärmerückgewinnung und natürliche Lüftung vereint.

Frischluft bei geschlossenem Fenster

Bildquelle: Schüco International

Das Lüftungssystem Schüco VentoTherm Twist kann fensterintegriert horizontal oder vertikal verbaut werden.

Das dezentrale Lüftungssystem Schüco VentoTherm Twist in Kooperation mit Renson ermöglicht einen kontrollierten, raumindividuellen Luftaustausch bei geschlossenem Fenster. Dank einer energieeffizienten Wärmerückgewinnung von bis zu 80 Prozent wird die Frischluft von außen vorgewärmt. Das beugt vor allem in kalten und nassen Monaten Zugluft und einer erhöhten Erkältungsgefahr vor. Der Automatikmodus über Sensoren sorgt dafür, dass der Lüfter bedarfsgeregelt arbeitet, und richtet sich dabei nach der CO2-Konzentration im Raum. In den Abendstunden, am Wochenende und in den Ferien schaltet der Lüfter somit automatisch die Drehzahl herunter, wenn eine gute Raumluftqualität erreicht ist, und sorgt so für eine höchstmögliche Energieeinsparung. Schüco VentoTherm Twist kann flexibel in allen gängigen Schüco Fenstersystemen aus Aluminium und Kunststoff integriert und auch nachgerüstet werden.

Bildquelle: Schüco International

Weit geöffnete, automatisierte Schüco Fenster mit einem Öffnungswinkel von bis zu 60° sorgen in Klassenräumen für gesunde und frische Raumluft.

In Pausenzeiten helfen zusätzlich zu den Lüftern weit geöffnete Fenster, die Räume schnell mit Frischluft zu versorgen. Über die Fenstergriffe können jedoch Bakterien, Keime und Viren übertragen werden. Um die Sicherheit und den Komfort der Nutzer zu erhöhen, bietet Schüco automatisierte Fensterantriebe, die mithilfe der Einbindung eines Automationsmanagers berührungsfrei bedienbar sind. Über mobile Endgeräte, eine Zeitschaltuhr oder Sensoren kann ein kontrolliertes Zeitlüften gesteuert werden. Und damit nach Schul- oder Büroschluss nicht versehentlich doch noch Fenster geöffnet sind, lassen sich mit Hilfe einer Status-Übersicht die Fensterelemente schnell kontrollieren und schließen - auch von unterwegs. Die Vernetzung mit Sensoren verhindert zudem, dass die Fenster bei Regen oder Sturm geöffnet sind. Und auch bei heißen Sommertagen ermöglichen automatisierte Fenster ein angenehmes Raumklima durch eine kontrollierte Nachtauskühlung. Mit dem aufliegenden Schüco DriveTec und dem verdeckt liegenden Schüco TipTronic SimplySmart bietet das Unternehmen zwei automatisierte Beschlagsysteme für gesunde Raumluft in Klassenzimmern und Büroräumen.

Bildquelle: Schüco International

Dank der individuellen Steuerung und der Einbindungsmöglichkeit in die Gebäudeautomation ist Schüco DriveTec ideal für schwer zugängliche Fenster wie Oberlichter oder Dachfenster (links).
Selbst breite Oberlichter lassen sich mit Schüco TipTronic SimplySmart komfortabel bedienen und bis zu einer Öffnungsweite von 800 mm öffnen (recht).

Die automatisierten Beschlagsysteme Schüco DriveTec und Schüco TipTronic SimplySmart vereinen Energieeffizienz, Komfort, Sicherheit und Gebäudeautomation in einem geprüften System. Beide Antriebssysteme ermöglichen bei Dreh- und Kippfenstern eine Öffnung mit einem Öffnungswinkel von bis zu 60° und einer Öffnungsweite von bis zu 800 mm, um Räume schnell und kontrolliert mit Frischluft zu versorgen. Dachfenster können mit dem Schüco DriveTec sogar bis zu einer Öffnungsweite von 1000 mm geöffnet werden. Dabei erfüllen beide Beschläge die Standardanforderungen wie Schlagregendichtigkeit oder Schall- und Wärmeschutz. Insgesamt können bis zu 30 automatisierte Schüco Fensterelemente über einen Automationsmanager individuell gesteuert, kontrolliert und vernetzt werden. So können Fenster mehrerer Klassen- oder Büroräume gemeinsam und komfortabel reguliert werden für eine aufeinander abgestimmte und kontrollierte Lüftung. Über den Automationsmanager lassen sich mit TipTronic SimplySmart gesteuerte Fenster auch mit Fenstern, die über DriveTec automatisiert werden, kombinieren. Alternativ können die beiden Antriebssysteme auch über einen Raumtaster bedient werden. Der Unterschied zwischen Schüco DriveTec und Schüco TipTronic liegt primär in der Montage. Schüco DriveTec ist ein aufliegendes, nachrüstbares Antriebssystem für Schüco Aluminium-Fenster. Dank seines schlanken und kompakten Gehäuses liegt das Beschlagsystem flach an den Fensterprofilen auf und überzeugt durch sein unauffälliges Design. Aufgrund seiner verschiedenen Montagevarianten kann Schüco DriveTec schnell und flexibel im laufenden Betrieb nachgerüstet werden. Schüco TipTronic SimplySmart ist ein verdeckt liegender Beschlag. Durch die verdeckt liegende Montage des Beschlags wird die Optik des Fensters nicht beeinflusst. Gleichzeitig bietet Schüco TipTronic SimplySmart einen Einklemmschutz bis zur höchsten Klasse 4 und ermöglicht eine Einbruchhemmung bis RC 2.

Weitere Informationen stehen unter schueco.de/lueftung zur Verfügung.


 
Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Hybrides Schüco Lüftungskonzept
erhalten Sie beim Anbieter
15.12.2020
SCHÜCO International KG
Karolinenstr. 1 - 15
33609 Bielefeld

Zurück