Willkommen auf

Technologie-Medien

Fachmagazine für den schnellen Zugriff auf Informationen Ihrer Branche.

www.energie-loesungen.de

www.wasser-loesungen.de

www.sensorik-loesungen.de

www.bau-loesungen.de

www.plattform-zukunft.de

...oder starten Sie Ihre Lektüre gleich hier:

Nachhaltig im Fluss

Intelligente Lösungen für Wasseraufbereitung und -transport

Neue Automatisierungslösungen und modular aufgebaute Komponenten unterstützen wirtschaftliche und ökologische Nachhaltigkeit in Wasseraufbereitung und -transport

Die Anforderungen an Wasseraufbereitung und -transport im industriellen und kommunalen Bereich sind erneut gestiegen. Stagnierendes Wachstum und zunehmende Personalaufwendungen erhöhen den Kostendruck für Eigentümer und Betreiber weiter. Gleichzeitig haben Umweltanforderungen und Dokumentationspflichten noch einmal zugenommen. GF Piping System zeigt auf der IFAT 2020 (Halle B3:351/450) neue Lösungen, um diesen Herausforderungen zu begegnen und nachhaltiger und kostengünstiger zu arbeiten.

"Nachhaltigkeit ist ein vorrangiges Anliegen für unsere Kunden und auch für uns, damit ein gemeinsames Ziel", sagt Jens Frisenborg, Leiter des Geschäftszweig Industrie / Versorgung bei GF Piping Systems. "Unsere Produkte und Lösungen verbinden wirtschaftliche und ökologische Nachhaltigkeit, unter anderem durch ihre Wartungsfreiheit, lange Lebensdauer, günstige Kosten- und Kohlendioxid-Bilanz über die gesamte Nutzungsdauer." GF Piping Systems bringt dabei mehr als 60 Jahren Erfahrung mit modernen Rohrleitungssystemen aus Kunststoff ein.

"Den Schwerpunkt im Bereich Wasseraufbereitung stellen unsere Automatisierungslösungen und modular aufgebauten Komponenten für schnellere, leichtere Modernisierungen dar", sagt Cyrus Ardjomandi, Marktsegmentmanager Wasseraufbereitung bei GF Piping Systems in Deutschland. "Sie erlauben es, Wartungs- und Prozesskosten deutlich zu senken. Gleichzeitig unterstützen sie Nachhaltigkeitsbestrebungen mit einem massiv geringeren CO2-Fußabdruck und fördern die schonende Nutzung und die Rückgewinnung natürlicher Ressourcen."

Zu den gezeigten neuen Komponenten für die Prozessautomatisierung gehört unter anderem der Durchflussmesser 2580 FlowtraMag. Das präzise, kompakte Gerät aus Kunststoff speziell für kurze Einlaufstrecken und anspruchsvolle Einbausituationen ist dauerhaft korrosionsfrei und zwei- bis dreimal leichter als magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte aus Metall. Die ebenfalls neue Absperrklappe 565 für Wasseranwendungen macht die vollständige Umstellung auf ein Kunststoffsystem so einfach wie noch nie. Ihre Einbaulänge entspricht derjenigen von traditionellen Metall-Absperrklappen, der Preis ist vergleichbar. Sie ist jedoch korrosions- und wartungsfrei, langlebig und leichter, damit einfacher zu transportieren und zu installieren.

Bildquelle: Georg Fischer GmbH

Zu den gezeigten neuen Komponenten für die Prozessautomatisierung gehört unter anderem der Durchflussmesser 2580 FlowtraMag. Das präzise, kompakte Gerät aus Kunststoff speziell für kurze Einlaufstrecken und anspruchsvolle Einbausituationen ist dauerhaft korrosionsfrei und zwei- bis dreimal leichter als magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte aus Metall.

Die ebenfalls neue Absperrklappe 565 für Wasseranwendungen macht die vollständige Umstellung auf ein Kunststoffsystem so einfach wie noch nie. Ihre Einbaulänge entspricht derjenigen von traditionellen Metall-Absperrklappen, der Preis ist vergleichbar. Sie ist jedoch korrosions- und wartungsfrei, langlebig und leichter, damit einfacher zu transportieren und zu installieren.

"Im Bereich des Wassertransports unterstützt die Langlebigkeit unserer Systeme, hier mehr als 100 Jahre, die Bemühungen nach ressourcenschonenden Lösungen", sagt Christian Fritz, Marktsegmentmanager Versorgung bei GF Piping Systems in Deutschland. "Bei unserem PE-System beträgt die CO2-Emission über die Nutzungsdauer beispielsweise nur ein Viertel gegenüber Gusseisen. Der Kunststoff selbst ist nach dem Ende der Nutzung wiederverwertbar."

Zu den Neuheiten im Versorgungsbereich gehört die nächste Generation der ELGEF Plus Y-Anbohrschelle: Ihr neu überarbeitetes und patentiertes Y-Design mit optimiertem Durchfluss reduziert den Druckverlust um bis zu 30 Prozent. Durch ihr innovatives Hebelsystem ist sie in Sekunden auf dem Rohr montiert und schweißbereit..

Wasseraufbereitung
Bildquelle: Georg Fischer GmbH

Zu den Neuheiten im Versorgungsbereich gehört die nächste Generation der ELGEF Plus Y-Anbohrschelle: Ihr neu überarbeitetes und patentiertes Y-Design mit optimiertem Durchfluss reduziert den Druckverlust um bis zu 30 Prozent. Durch ihr innovatives Hebelsystem ist sie in Sekunden auf dem Rohr montiert und schweißberei

Die WAGA MULTI/JOINT 3000 Plus längskraftschlüssigen Fittinge verbinden Wasser- und Gasleitungen aus einer Vielzahl von Materialien und in einer Vielzahl von Dimensionen – jetzt auch im Bereich DN625 bis DN825

Wasseraufbereitung
Bildquelle: Georg Fischer GmbH

Die WAGA MULTI/JOINT 3000 Plus längskraftschlüssigen Fittinge verbinden Wasser- und Gasleitungen aus einer Vielzahl von Materialien und in einer Vielzahl von Dimensionen – jetzt auch im Bereich DN625 bis DN825

Eine der digitalen Lösungen von GF Piping Systems auf der IFAT 2020 ist Track & Trace: Das cloudbasierte Komponenten-Management erlaubt es, die Installation in Echtzeit zu überwachen. Es vereinfacht interne Prozesse, erhöht Installationsgeschwindigkeit und -qualität und ermöglicht es, auditfähig zu sein.

Die BIM-Bibliotheken von GF Piping Systems ermöglichen das Planen mit realen Abmessungen und automatisch erzeugten Stücklisten und erleichtern die digitale Kooperation. Damit helfen sie, Planungsfehler zu reduzieren und Projektzeiten zu verkürzen.

Die korrosionsfreien, langlebigen und nachhaltigen Systemlösungen von GF Piping Systems für Wasseraufbereitung und -transport senken Modernisierungs-, Wartungs- und Personalkosten. Sie erhöhen die Eff­izienz der Anlage und beseitigen dauerhaft Leckage-Risiken. Dadurch tragen sie entscheidend dazu bei, den Verlust von Trinkwasser zu reduzieren und Anlage, Mitarbeiter und Umwelt vor austretenden Abwässern zu schützen.

 


 
Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Nachhalig im Fluss
erhalten Sie beim Hersteller
05.03.2020
Georg Fischer GmbH
Daimlerstrasse 6
73095 Albershausen

Zurück