Besuchen Sie unsere Fachmagazine:

...oder lesen Sie aktuelle Beiträge gleich hier:

Neuer Kampmann Wärmepumpenheizkörper

Kampmann zur ISH 2023: Führend in Leistung und Akustik

  • Höchste Heizleistung am Markt auch bei niedrigen Systemtemperaturen
  • Im Automatikbetrieb maximal 30 dB (A) Schalldruckpegel
  • Leichtes Gerät und einfache Installation z. B. beim Umstieg von Gasheizung auf Wärmepumpe
  • In Kombination mit einer Wärmepumpe bis über 2 kW feuchter Kühlleistung
Bildquelle: Kampmann GmbH & Co. KG 

Der PowerKon LT ist mit einem energiesparenden EC-Motor ausgestattet. Der Querstromventilator arbeitet sehr leise und ist dank der passgenauen EEP-Formteile strömungsoptimiert für eine hohe Effizienz und Leistung.

Der Klimatechnikhersteller Kampmann bietet mit dem neuen PowerKon LT den stärksten und zugleich leisesten Wärmepumpenheizkörper für den Einsatz im Neubau wie auch in Bestandsbauten. In drei Baulängen von 780, 1.030 und 1.220 mm und einheitlich 621 mm Höhe leistet der PowerKon LT bei Systemtemperaturen von 35/30 °C über 800 W Heizleistung im äußerst leisen Automatikbetrieb. Der Schalldruckpegel im Nennbetrieb der drei Baugrößen von 460, 680 bzw. 825 W beispielsweise liegt bei lediglich 26 dB(A). Bei manueller Bedienung ist der Betrieb bis rund 1.360 W möglich.  Bei erhöhten Systemtemperaturen von 45/40 °C leistet der PowerKon LT sogar bis 2.000 W im Automatikbetrieb. Ein Großteil der Innenbauteile besteht aus EPP (expandiertes Polypropylen), was eine exakte Luftführung mit ungekannter Dichtigkeit und damit eine sehr hohe Effizienz des Gerätes ermöglicht. Außerdem profitiert der Fachhandwerker so von einer leichten Bauweise.

Das durchdachte und optisch ästhetische Produktdesign sorgt für eine unsichtbare Luftansaugöffnung unten am Gerät. Somit kommt die Front völlig ohne Luftschlitze aus. Alle Ventile und Rohre befinden sich innerhalb der Verkleidung, wobei der Wasseranschluss wahlweise links oder rechts möglich ist. Der Elektroanschluss erfolgt ebenfalls innerhalb der Verkleidung. Das Gerät ist mit einem sehr leisen Querstromventilator und einem energiesparenden EC-Motor ausgestattet.  An der Luftansaugöffnung befindet sich ein ISO Coarse Permanentluftfilter.  

Bildquelle: Kampmann GmbH & Co. KG 

Der Wärmepumpenheizkörper PowerKon LT arbeitet mit Systemtemperaturen von 35/30 °C. Seine Luftansaugöffnung ist unsichtbar an der Unterseite platziert, die Front hat daher eine ansprechende glatte Optik.  

Im Neubau bzw. im Bestand je nach vorhandenem oder sanierbarem Leitungsnetz ermöglichen planende und installierende TGA-Fachleute ihren Kunden die Kühlfunktion des PowerKon LT gleich mit. Ein weiteres Argument zum Wechsel von einer Öl- oder Gastherme hin zu einer Wärmepumpe also. Der Kampmann Wärmepumpenheizkörper realisiert über 1.000 W feuchter Kühlleistung im Automatikbetrieb, bzw. über 2.000 W in der manuellen Regelung, bei Systemtemperaturen von 7/12 °C. Die Regelung des PowerKon LT erfolgt über das herstellereigene innovative Touch-Display. Sofern der Kühlbetrieb nicht genutzt wird, ist auch eine einfache Variante mit Thermostatkopf erhältlich. Der Einsatz bauseitiger Thermostatköpfe, die z.B. auch per App steuerbar sind, ist möglich.  

Für TGA-Fachleute dürfte der PowerKon LT von Kampmann eine sinnvolle Kundenempfehlung sein, insbesondere unter dem Aspekt, dass Gasheizungen ab 2024 nicht mehr im Neubau installiert werden dürfen. Und auch im Falle von Sanierungen kann der PowerKon LT im Zuge einer Wärmepumpeninstallation inklusive Umbaumaßnahmen gefördert werden.

Mit der Entwicklung ventilatorunterstützter Heizkörper ist die Ansicht, eine Wärmepumpe im Einfamilienhaus funktioniere nur mit einer Fußbodenheizung, endgültig zum Mythos geworden. Die auch Niedertemperaturheizkörper genannten Geräte sind eine komfortable Lösung für das Eigenheim. Denn gerade im Sanierungsfall in bestehenden Gebäuden ist der Umstieg von einer Öl- oder Gasheizung auf eine Wärmepumpe mit dem PowerKon LT besonders problemlos möglich. Das Gerät in Designheizkörperoptik lässt sich gegen den alten Heizkörper austauschen und an das vorhandene Leitungsnetzt, in das dann die Wärmepumpe Heizwasser einspeist, anschließen. Der bauliche Aufwand der Stromversorgung hält sich in der Regel in Grenzen. Eine Komplettsanierung ist somit nicht notwendig, Stemmarbeiten oder Rohrverlegungen in dem Maße einer Fußbodensanierung zwecks Installation einer Fußbodenheizung werden vermieden. Hinzu kommt der Komfortgewinn durch die Kühlfunktion, die je nach Leitungsnetz als trockene oder feuchte Kühlung möglich ist.

Mit dem neuen PowerKon LT stellt sich Kampmann gegen vereinzelte fragwürdige Tendenzen am Markt, Wärmepumpen mit herkömmlichen Heizkörpern und hohen Systemtemperaturen zu betreiben. Mit dem PowerKon LT ist das Wärmepumpensystem mit 35 °C Vorlauftemperatur ausreichend und arbeitet um 25 – 35 % effizienter als im Betrieb mit 55 °C. Folglich sind die Heizkosten geringer.  

Kampmann auf der ISH 2023 in Halle 8.0, Stand A81.


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Neuer Kampmann Wärmepumpenheizkörper
erhalten Sie beim Anbieter
24.01.2023
Kampmann GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 128-130
49811 Lingen / Ems
Agentur:
Schellhorn Public Relations GmbH
Blombrink 1
45721 Haltern am See

Zurück