Remeha eLecta Ace 300

Brennstoffzellenheizung in 2. Generation

Neue technische Kennzahlen sorgen für noch bessere und noch wirtschaftlichere Ergebnisse. Dabei steckt der Teufel im Detail: So sinkt die nominelle elektrische Leistung zwar von bislang 750 W/h auf nunmehr 705 W/h. Und auch die thermische Leistung ist niedriger. Sie beträgt bei der eLecta Ace 300 1,02 kW/h statt bislang 1,1 kW/h. Gleichzeitig wurden jedoch der elektrische Wirkungsgrad auf 39 % erhöht, die Regenerationsphasen der Brennstoffzelle verkürzt und so die Betriebszeit um 5.000 Stunden deutlich verlängert. Damit kann über den gesamten Lebenszyklus deutlich mehr Strom produziert werden, den der Betreiber nicht mehr bei seinen Stadtwerken einkaufen muss.

Die Vorteile der Brennstoffzellenheizung sind inzwischen im Handwerk und auch beim Endkunden gut bekannt: Die gleichzeitige Erzeugung von Wärme und Strom am Ort des Verbrauchs spart große Mengen an Energie und bis zu 50 % an CO2-Emissionen. Gleichzeitig macht sich der Betreiber unabhängig vom Strommarkt. Eine möglichst hohe Eigenverbrauchsquote sowie die aktuell 11.200 Euro betragende staatliche Förderung sorgen dafür, dass sich die initial höheren Anschaffungskosten für viele Betreiber bereits nach 7 bis 8 Jahren amortisieren.

Bildquelle: Remeha GmbH

Neue technische Kennzahlen sorgen bei der Brennstoffzellenheizung eLecta Ace 300 von Remeha für noch bessere und noch wirtschaftlichere Ergebnisse.

Das System Remeha eLecta Ace 300 besteht neben dem Brennstoffzellen-Modul aus einem 300-Liter-Pufferspeicher, einer Hydraulikeinheit (im Puffervorbau integriert) und einem Gas-Brennwertgerät als Spitzenlastkessel. Dieser hat eine Leistung von 4,8 bis 20 kW und ist ebenfalls im Puffervorbau integriert. Die Warmwasserbereitung erfolgt über ein Frischwassermodul direkt aus dem Pufferspeicher. Damit ist die Remeha eLecta Ace 300 optimal für den Einsatz in Ein- und Zweifamilienhäusern geeignet. Sie kommt mit einer Kellerhöhe von nur 1,95 m aus. Auch für kleine Gewerbebetriebe mit ganzjährig gleichbleibendem Strom- und Warmwasserbedarf (z. B. Studios, Agenturen, Kanzleien, Praxen) ist die Remeha eLecta Ace 300 eine gute Lösung.

Die neue Ace-Regelung sorgt für noch mehr Bedienkomfort. Über eine Web-App kann der Verbraucher die Anlage jederzeit und von überall überwachen und monitoren. Remeha bietet einen Vollwartungsvertrag in zwei Varianten zur eLecta Ace 300 an.


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Remeha eLecta Ace 300
erhalten Sie beim Anbieter
24.11.2022
Rheiner Strasse 151
48282 Emsdetten
Agentur:
Waldecker PR - Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florinsmarkt 14
56068 Koblenz

Zurück