Sommerferien? Keine Einbrecher erwünscht!

Sicherheit durch Vielfalt - Türkommunikationsanlagen und smarte Systeme für optimalen Einbruchschutz

Illustration
Bildquelle: ©shutterstock_Fh_Photo

Spezialisten für mehr Sicherheit sind die Innungsfachbetriebe der Elektrohandwerke

Nicht nur für die kommenden Sommerferien ist es besonders wichtig, das eigene Zuhause vor Einbrüchen zu schützen. Eine effektive Möglichkeit sind moderne Türkommunikationsanlagen. Die E Handwerke bieten eine Vielzahl von Lösungen für den Einbruchschutz und kennen sich mit der Umsetzung des individuell passenden Systems aus.

1. Video-Gegensprechanlagen: Diese Art von Türkommunikationsanlagen ermöglicht die visuelle Überwachung des Eingangsbereichs. Hausbewohner können sehen, wer vor ihrer Tür steht, und mit Besuchern kommunizieren, ohne die Tür öffnen zu müssen.

2. Biometrische Türkommunikationsanlagen: Diese fortschrittlichen Systeme nutzen biometrische Merkmale wie Fingerabdrücke oder Gesichtserkennung, um den Zugang zum Haus zu kontrollieren. Dadurch wird eine besonders hohe Sicherheit gewährleistet und unbefugter Zugang verhindert.

3. Smarte Türkommunikationssysteme: Diese Systeme verbinden sich mit Smartphone oder Tablet der Hausbewohner, sodass diese von überall auf der Welt auf die Kameraüberwachung zugreifen können. Sie können Besucher sehen und mit ihnen sprechen, egal wo sie sich gerade befinden. Das sorgt für zusätzliche Sicherheit, auch wenn man nicht zu Hause ist.

Illustration
Bildquelle: ©ArGe Medien im ZVEH

Insbesondere smarte Systeme bieten weitere clevere Maßnahmen für den Einbruchschutz: Abwesenheitssimulation durch voreingestellte Szenen, etwa Lichter oder TV-Geräte, die selbstständig an- und ausgehen. Oder Sensoren, die an Fenstern und Türen angebracht sind und einen Alarm auslösen und per App eine Benachrichtigung schicken, sobald sie Schläge oder starke Gewalteinwirkungen registrieren. Zur Abschreckung dienen auch vernetzte Bewegungsmelder in Kombination mit einer hellen LED-Außenbeleuchtung, Alarm- und Einbruchmeldeanlagen mit Sirenen und Blitzleuchten.

Die E-Handwerke beraten gerne bei der Auswahl und Installation der passenden Türkommunikationsanlage für das Zuhause und kennen sich auch mit Fördermitteln aus. Die KfW bietet Unterstützung bei der Investition in Maßnahmen zum Einbruchschutz mit dem Förderprogramm „Altersgerecht Umbauen (Nr. 159)“.


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Sommerferien? Keine Einbrecher erwünscht!
erhalten Sie beim Anbieter
2024-06-11
ZVEH
Lilienthalallee 4
60487 Frankfurt am Main
Agentur:
becker döring communication
Löwenstraße 4-8
63067 Offenbach

Zurück